Von 1980 bis Ende 2004 habe ich Konferenzen und Veranstaltungen besucht und APL-Publikationen gelesen ohne mir viele Gedanken darüber zu machen, wer da eigentlich die ganze Arbeit macht.

Wenn man älter wird, ist man wohl eher geneigt, solchen Dingen ein wenig Aufmerksamkeit zu zollen.

Vielleicht (hoffentlich) ist dies der Grund, warum sich nur wenige der jungen APLer in der Szene engagieren, die mittlerweile „nachgewachsen“ sind.

Seit Ende 2004 engagiere ich mich, anfangs noch zögerlich indem ich Verantwortliche unterstützte. 2006 habe ich das APL Wiki ins Leben gerufen, das ich seitdem administriere.

Ende 2008 wurde das APLTree Projekt aus der Taufe gehoben. Ziel war und ist es, eine Sammlung von qualitativ hochwertigen Open-Source Klassen bereitzustellen, die für praktisch jeden APLer nützlich sind oder jedenfalls sein können.

Von August 2010 bis Ende 2013 war ich Product Manager von Vector. In der Zukunft bleibe Ich dem Vector-Team erhalten als Autor, Peer-Reviewer und Co-editor..

Im Mai 2010 wurde mir von der Britischen APL Association The Outstanding Achievement Award für mein Engagement zugunsten APL zuerkannt. (Bericht in Vector)